Köln
Neuss

Ebel

EBEL steht für Tradition, Eleganz und Pioniergeist. Vor über einem Jahrhundert wurde die Marke ins Leben gerufen. 1911 gründet das Ehepaar Eugne Blum et Lvy eine Uhrenfirma in La Chaux-de-Fonds, deren Anfangsbuchstaben den Markennamen EBEL widerspiegeln. Bereits 1912 lanciert EBEL seine erste Armbanduhr, einen Uhrentypus, der damals noch wenig etabliert war. Alice Lvy positioniert die Marke von Anfang an in der Welt der Haute Joaillerie, die Eleganz und feinste Verarbeitung edler Materialien voraussetzt. Eine Tradition, die EBEL mit hohenästhetischen Ansprüchen, Liebe zum Detail und sinnlicher Haptik fortführt. So wird 1977 eine Sportuhr etabliert, die die typische EBEL-Welle begründet, die fließend vom Bicolor-Armband in das Gehäuse bergeht. Das Modell Sport Classic geht in die Markengeschichte ein und ist bis heute fester Bestandteil der EBEL-Kollektion.

Innovative Uhrmacherkunst und technische Perfektion führen zur Entwicklung außergewöhnlicher Manufakturwerke, deren Schwungmasse einen Architektenzirkel darstellt. 1995 präsentiert EBEL das automatische Chronographenwerk 137 mit COSC-Zertifikat. Es folgen weitere Kaliber, wie 240 GMT und das Chronographenkaliber 288 mit ewigem Kalender. So vereint EBEL von jeher uhrmacherrisches Können mit dem Streben nach Schönheit und Perfektion.