Köln
Neuss

Breitling

Die 1884 von Léon Breitling gegründete Werkstatt im Schweizer Jura widmet sich von jeher der Entwicklung und dem Bau von Chronographen und Zählern, anspruchsvollen Präzisionsinstrumenten für Sport, Wissenschaft und Industrie. BREITLING wird dank seiner hohen Qualittätsansprüche und Innovationsfreude zum Begleiter aufkommender Sportwettkämpfe und Automobilrennen und bezeugt die ersten Meisterleistungen der Flugpioniere. Auch die berühmten Propellerjäger der Royal Air Force werden in den 1940er-Jahren mit den Bordchronographen von BREITLING ausgerüstet. Mit der Perfektionierung der unabhängigen Drückerfunktionen ab 1915 und der Präsentation des ersten Chronographen mit Automatikaufzug 1969, schreibt das Unternehmen Uhrengeschichte.

So lanciert BREITLING 1952 den legendären Navitimer, ein Kultobjekt für Piloten und Aviatiker, das Urgestein der Mechanikchronographen weltweit. Der privilegierten Verbindung zur Fliegerei Rechnung tragend, in der man auf zuverlässige und leistungsstarke Instrumente angewiesen ist, werden alle Uhrenwerke von der unabhängigen Chronometerprüfstelle COSC geprüft und zertifiziert, der höchsten Instanz für Präzision. BREITLING ist eines der letzten eigenständigen Familienunternehmen, das ein eigenes Chronographenwerk in Manufakturarbeit konzipiert und herstellt.